• Adresse: Plaça de la Seu, s/n, 07001 Palma

  • Eintrittspreis: Erwachsene 7€

  • Apr-Mai und Okt: Mo-Fr 10-17.15 Uhr

  • Jun-Sep: Mo-Fr 10-18.15 Uhr

  • Nov-Mär: Mo-Fr 10-15.15 Uhr

  • Ganzjährig: Sa 10-14.15 Uhr, sonntags, feiertags geschlossen

Die Kathedrale 

Egal wo Ihr euch auf der Insel befindet, das Wahrzeichen der Insel, die Kathedrale von Palma zu besuchen ist ein absolutes Muss! Wir erzählen warum. 
Die Grundsteinlegung der Kathedrale Santa Maria (La Seu) erfolgte bereits 1230 durch König Jakob I. der Eroberer (Jaume I el Conqueridor), der als Zeichen seines Sieges über die Mauren, den einstigen Standort deren Hauptmoschee wählte. Allerdings hatte es bis ins 16./17. Jh. gedauert den Bau zu vollenden. Die heutige Form erhielt die Kathedrale aber erst 1904 durch den Architekten Antoni Gaudi.

Doch nicht nur von Außen ist La Seu zu bewundern, setzt euch für eine Weile hinein und lasst die herrliche Atmosphäre auf euch wirken. Ihr werdet Zeugen eines
atemberaubenden Lichtspektakels, denn durch die bunten Fenster wird der Innenraum in den verschiedensten Farbfacetten aufgeleuchtet. Besucht die Kathedrale also unbedingt zur Mittags- bzw. Nachmittagszeit.
Ein weiteres Highlight ist die Dachterrasse, die einen wunderschönen Ausblick auf Palma bietet. Es sind 215 Stufen nach oben doch der Aufstieg ist den Ausblick definitiv wert. ;)

  • Adresse:  Palau Reial St., 07001, Palma 

  • Eintrittspreis: Erwachsene 7€, Ermäßigt 4€

  • Apr-Sep: Di-So 10-20Uhr

  • Okt-Mär: Di-So 10-18 Uhr

  • Ganzjährig: Mo geschlossen

Der Königspalast

Direkt gegenüber dem Wahrzeichen von Palma de Mallorca,der großen Kathedrale "La Seu", befindet sich stattlich thronend der Amtsitz des spanischen Königs.

König Juan Carlos nutzt dieses Gebäude, jedes Jahr für seinen Sommerurlaub oder auch zu festlichen bzw. politschen Anlässen. Der 20.000 qm große Palast ist dann nur teilweise der Öffentlichkeit zugänglich.

Die aus Nordafrika stammenden Mauren beherrschten von 902 bis 1229 die Insel. Mallorca war damals ein eigenes Emirat das von Sklavenhandel und Piraterie lebte. Um anständig zu residieren lies der Emir einen Palast und eine Moschee erbauen, was heute der Königspalast und die Kathedrale sind.


Auch nach zahlreichen Umbauten lässt sich die maurische Architektur in Form von arabischen Mustern an der Holzdecke oder die Fenster an der Hauptfassade im arabischen Spitzbogenstil bewundern. Während der Führungen oder auch durch individuelle Besichtigungen durch den Palacio de la Almudaina sind außerdem die flämischen Gemälde und Wandteppiche aus dem 17. Jahrhundert hervorzuheben.

  • Adresse: Ctra. de les Coves, s/n, 07680 Porto Cristo

  • Eintrittspreis: ab 13 Jahre 15€, 3-12 Jahre 8€, Kinder bis 2 Jahre kostenfrei

  • Öffnungszeiten 12.03.-31.10.: stündlich 10-12 Uhr und 14-17 Uhr

  • Öffnungszeiten 01.11.-11.03.: 10.45, 12, 14, 15.30 Uhr

  • Geschlossen: 25.12. und 01.01.

  • Dauer: ca. 1 Stunde

Coves del Drac

Die Drachenhöhlen in Porto Cristo. Der Legende zufolge haben hier Piraten und Templer ihre Schätze versteckt und einem Drachen schutzbefohlen. Doch sie trauten sich nie weiter als 200 Meter in die Höhle hinein, soweit der Ausgang noch sichtbar war.
Seid ihr furchtloser als die Piraten? 

Die Coves del Drac sind ein Tropfsteinhöhlensystem an der Ostküste Mallorcas, mit insgesamt 7 unterirdischen Seen und ist heute eines der beliebtesten Touristenattraktionen auf Mallorca. 
Taucht ein in eine mystische unterirdische Welt! 
Mit einer Gesamtlänge von 1700 Meter und einer Tiefe von max. 25 Meter bietet das Höhlensystem eine Menge Platz zum wandern, fotografieren und erforschen. Hervorzuheben ist der Lake Martel, der einer der größten unterirdischen Seen der Welt ist!
Zu jeder vollen Stunde findet auf einem Boot auf dem See ein Livekonzert von ca. 10 Min statt. Entspannt euch und lauscht dem Quartett, bestehend aus einem Cello, einem Klavichord und zwei Geigen. 
Besonders beeindruckend sind die Lichteffekte während des Konzertes, die an einen romantischen Sonnenuntergang innerhalb der Höhle erinnern.

Nach dem Konzert besteht die Möglichkeit mit einem Boot den See zu Überqueren, alternativ könnt Ihr auch eine Brücke nutzen.

Highlights:

Livekonzert ca. 10 Min

Bootstrip zur Überquerung des Sees

Lichteffekte die an einen romantischen Sonnenuntergang im Inneren der Höhle erinnern

  • Adresse: Carrer Camilo José Cela, s/n, 07014 Palma

  • Eintrittspreis: 4€, Senioren, Jugendliche (zwischen 14 und 18 Jahren und andere Ermäßigte 2€, sonntags kostenlos

  • Öffnungszeiten: Mo geschlossen, Di-Sa 10-19 Uhr (Okt-Mär 10-18 Uhr), sonn- und feiertags 10-15 Uhr

Castell de Bellver

Wer den Ausblick von der Dachterrasse von La Seu schon beeindruckend fand, wird diesen Ausblick lieben!

Denn den besten Blick über Palma bietet unbestreitbar 
die Festung Castell de Bellver (Burg von Bellver). Nicht umsonst hat dieses Prachtstück früherer Architektur, den Beinamen "schöne Aussicht" (Bellver). 

Seit dem 14. Jahrhundert wacht bereits Castell de Bellver thronend über Palma und diente einst als Militärgefängnis.
Die Arkaden der unteren Etage sind romanisch und der Säulengang des oberen Stockwerks ist gotisch konstruiert. 
Im Erdgeschoss findet ihr ein Museum zur Stadtgeschichte Palmas. Hervorzuheben ist definitiv die außergewöhnliche Rundform der Festung, die in Europa sonst nirgends zu finden ist. Auf jeden Fall ein Besuch wert!

Romantiker sollten sich unbedingt bei Abenddämmerung zur Burg begeben. Sobald die Sonne untergeht wird die Umgebung in ein herrliches Licht getaucht und die Fledermäuse beginnen die Burg zu umkreisen.
 

  • Adresse: Carrer de Manuela de los Herreros, 21, 07610 Palma

  • Eintrittspreis: Erwachsene 22,50€, Kinder 14€

  • Sommer Öffnungszeiten:
    09:30 Einlass - 17:00 Letzter Einlass - 18:30 Torschluss

  • Aktivitäten: Montag bis Freitag ab 11.30 Uhr bis 14:30 Uhr Alle 30 Minuten 
    Wochenenden und Feiertage: 11.30 bis 16.30 Uhr Alle 30 Minuten

  • Service: Restaurant Neptuno: Montag bis Freitag: von 10:30 bis 14:00 UhrWochenenden und Feiertage: 10:30 bis 15:30 UhrCafé Mediterra: Wochenenden und Feiertage: Von 10:30 bis 16:30 Uhr

Palma Aquarium

Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie bietet das Aquarium in Palma. Taucht ein in die Welt der Ozeane! Auf 4,2 Hektar gibt es hier 55 Becken in denen sich 8.000 Exemplare von mehr als 700 Meerestierarten befinden. Doch nicht nur das. Zahlreiche Animationen wie Wasserschlachten, Tänze und Spiele lassen Kinderherzen höher schlagen!

Beobachtet Haie auf einem Boot das mit einem Glasboden ausgestattet ist, taucht mit ihnen oder verbringt eine ganz besondere Nacht neben dem tiefsten Haibecken Europas mit vielen Überraschungen, Spielen und Abenteuern.

Im Herzen des Palma Aquariums, im Nautilus Park, können sich eure Kinder richtig austoben. Ein großer Kinderspielplatz bietet Platz zum klettern, rutschen und Spaß haben, während ihr euch in der Cafeteria mit einem kühlen Drink eine Pause gönnen könnt. :)

Im Aqua Dome könnt ihr außerdem, mithilfe eines einzigartigen 3D Erlebnisses beobachten wie mächtige Blauwale über eure Köpfe gleiten und euch so auf ein Abenteuer in den Tiefen des Ozeans begeben! Für den Besuch im Palma Aquarium solltet ihr auf jeden Fall viel Zeit einplanen, da es echt eine Menge zu erleben gibt. ;)

Highlights:

  • Zahlreiche Animationen, Wasserschlachten, Tänze und Spiele

  • Schlafen mit den Haien

  • Tauchen mit den Haien

  • Schnorcheln und Schwimmen mit den Rochen

  • Unvergessliches 3D Erlebniss im Aqua Dome

Puig Major

Für Naturliebhaber und Wanderbegeisterte empfehlen wir den Puig Major (Großer Berg). Mit seinen 1445 Metern ist er der höchste Berg der spanischen Baleareninsel und liegt eingebettet in der Gebirgskette Serra de Tramuntana, zwischen Fornalutx und Escorca. Der Aufstieg endet allerdings nach 880 Metern, da sich auf dem Gipfel ein abgesperrtes Militärgebiet befindet. Die Strecke ist je nach Tour zwischen 17 und 28 Kilometern lang.

 

Wir empfehlen die Tour beginnend in der kleinen Gemeinde Escorca, in der sich der Hauptgipfel der Gebirgskette befindet. Das Ziel ist Soller, dort warten dann botanische Gärten und ein Kunstmuseum darauf von euch erkundet zu werden.

Der Pfad ist gut ausgeschildert, allerdings sollte man viel Ausdauer mitbringen, da es teilweise große Höhenunterschiede zu bewältigen gilt. Dennoch ist der Aufwand auf jeden Fall lohnenswert! Auf eurem Weg könnt ihr euren Blick über die malerische Flora und Fauna schweifen lassen. Ihr werdet die beiden Süßwasser-Stauseen "Embassament de Cúber" und "Embassament des Gorg Blau" erblicken, die als Trinkwasser-Speicher für die Insel dienen und ebenfalls ein lohnenswertes Ziel sein können. Sie liegen unterhalb des Puig Major.

Alcúdia

Im Nordosten unserer Lieblingsinsel, etwa eine Stunde von Palma entfernt, befindet sich Alcudia. Begebt euch in ein Mix von Altertum und Moderne! Die römischen Einflüsse, sowie auch die der Araber und Mauren fließen malerisch in die Altstadt hinein. Ihr erblickt immer wieder historische Gebäude und tolle kleine Gassen mit vielen kleinen Boutiquen, Kunstläden, sowie Restaurants, Tapas Bars und Cafés.


Wenn ihr Glück habt erwischt ihr eines, der im Sommer regelmäßig stattfindenden Live-Konzerte der Stadt. 
Hinweis: Informiert euch vorab wann die Musiker auftreten. :)

Versäumt außerdem nicht die imposante Stadtmauer zu erkunden, die einst als Schutz vor Piratenangriffen diente. Man hat hier einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt und das Umland. Wir empfehlen bei Sonnenuntergang an der Stadtmauer lang zu schlendern. ;)

Am Dienstag und Sonntag, jeweils von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr, sind die Markttage in Alcudia. Die Altstadt ist dann voll von kleinen Ständen in denen Touristen und Einheimische Lebensmittel, einheimische Produkte, Haushaltsprodukte und vieles mehr erwerben können. 

Hola Mallorca 

Hier bekommt Ihr Eindrücke,  Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen für euren nächsten Urlaub auf unserer Lieblingsinsel - Mallorca! 

Viel Spaß beim Entdecken!

 

© 2020 Hola Mallorca 

  • Schwarz Facebook Icon